Provinz: Shandong

Rizhao Lanshan

Der Bezirk Rizhao Lanshan nimmt seit 2018 am deutsch-chinesischen Eco-City-Programm teil.

Projekt-Website

Der Bezirk Lanshan der Stadt Rizhao in der Provinz Shandong wurde im Jahr 2018 als deutsch-chinesische Eco-City zertifiziert. Der Plan zur nachhaltigen Entwicklung des Stadtbezirks sieht Maßnahmen in den Bereichen emmissionsarmer Verkehr, energieeffiziente Gebäude sowie Umwelt- und Naturschutz vor.

Darüber hinaus wird eine Plattform aufgebaut, um Investitionen und Industrieprojekte aus Deutschland zu fördern sowie die dafür notwendigen Mittel, Technologien und Talente zu gewinnen.

Warum beteiligt sich der Bezirk Lanshan der Stadt Rizhao am Projekt „Eco-Cities in China“?

„Die Umweltbelastung des Bezirks Lanshan liegt nahe der staatlich festgelegten Obergrenze. Durch die Teilnahme am deutsch-chinesischen Eco-City Programm wird eine umweltfreundliche und kohlenstoffarme Entwicklung des Stadtbezirks gefördert. Leuchtturmprojekte des Programmes können sich für ein zinsgünstiges Darlehen bewerben.“

Mou, Wei (Stellvertretender Sekretär des Parteikomitees des Bezirks Lanshan, Bezirksbürgermeister)

Indikator

Quote

Anteil der Neubauten nach dem Green-Building-Standard

100 %

Anteil der Nutzung von unkonventionellen Wasserquellen

≥ 50 %

Kontrollierter Oberflächenabfluss: Mengenanteil am jährlichen Gesamtabfluss

≥ 80 %

CO2-Emissionen pro Kopf

≤ 3,0 t CO2

Grünflächenquote im bebauten Gebiet

≥ 40 %

CO2-Reduktion im Gebäude (ausgewähltes Neubaugebiet)

≥ 40 %

Projekt

Art

Kurzbeschreibung

Demonstrationsprojekt „Langsamverkehr“

Mobilität

Strategische Förderung des Fuß- und Radverkehrs sowie Verbesserung der Busanbindungen.

Internationale Deutsch-Chinesische Berufsschule

Gebäude

Integration Deutscher Passivhaustechnologie zur Reduzierung des Energieverbrauchs um 90 %.

Lanshan People's Hospital für die Gesundheit von Mutter und Kind

Gebäude

In dem Krankenhaus wird ressourceneffizient gewirtschaftet. Zusätzlich soll die Verschmutzung der Umwelt durch Emissionen und Abfall minimiert werden.

Entsorgungszentrum für gefährliche Abfälle

Kreislaufwirtschaft

Das behandelte Rauchgas erreicht die neue europäische Rauchgasbehandlungsnorm EU2000 / 76 / EWG.

Stromerzeugung aus Biogas und Kraft-Wärme-Kopplung

Energiesysteme

Hier werden Rinde, Holz und Stroh als Rohstoffe für die Stromerzeugung verwendet. Nebenprodukte, die dabei entstehen sind u.a. Biodiesel und Kalidünger.

Basisdaten

  • Stadtbevölkerung: 435.800 (2018)
  • Fläche: 778 km²
  • BIP pro Kopf: 19.508,37 EUR (2018)
  • Provinz: Shandong

Zertifikat

Ansprechpartner

Ang Ye

Team Leader, Energy-Efficient Buildings China

T: +49 (0)30 66 777 - 827
F: +49 (0)30 66 777 - 699
ye@dena.de

Hintergrund

Die Umsetzung des Projekts erfolgt im Rahmen der Deutsch-Chinesischen Zusammenarbeit „Innovation gemeinsam gestalten“ sowie der Deutsch-Chinesischen Urbanisierungspartnerschaft von Ministry of Housing and Urban-Rural Development (MoHURD) und dem Bundesumweltministerium (BMU). Das Projekt wird von der Chinese Society for Urban Studies (CSUS) und der Deutschen Energie-Agentur (dena) betreut.